Jul 30, 2012

Was bedeutet eigentlich Heimat?

"Heimat ist ein Ort, von dem man träumt ..."

Diesen Satz habe ich unlängst gehört und mich gefragt, was Heimat für mich persönlich eigentlich bedeutet. Da ich in meinem Leben oft umgezogen bin, verschiedene Städte, Landschaften, Menschen und auch Länder kennengelernt und eine Weile im Ausland gelebt habe, gibt es für mich keinen Ort, keine Stadt, die ich als meine Heimat bezeichnen könnte. Keinen Ort, an dem ich verwurzelt bin. Für andere mag das vielleicht seltsam klingen, aber ich habe festgestellt, dass ich mich an vielen Plätzen "heimisch" fühlen kann. Ich habe nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Im Gegenteil: Wenn ich mich irgendwo wohlfühle, der Natur und den Menschen verbunden fühle, dann bin ich zu Haus.

Wolltest du denn niemals mit ihnen gehen?“, wollte David wissen. „Vermisst du sie denn nicht?“
Rebecca wandte den Kopf und funkelte David aus dunklen Augen an. „Natürlich vermisse ich sie.“
Genauso sehr, wie ich dich vermisse, schrie es in ihr. Verzweifelt rupfte sie am Gras. David legte behutsam eine Hand auf ihren Arm. „Es tut mir leid.“
Mir auch“, entgegnete sie bitter. Einen Augenblick lang herrschte Schweigen.
Ich wollte Australien niemals verlassen“, fuhr Rebecca schließlich fort. „Es ist meine Heimat. Ich bin hier verwurzelt. Und England“, sie zuckte mit den Achseln, „England ist für mich ein fremdes Land.“
(Auszug aus: "Das Lachen des Kookaburra"  Verlagshaus el Gato; Auflage: 2. (1. Februar 2012)

No comments:

Post a Comment