Sep 17, 2012

~ Buchvorstellung "Neue Schwester, neues Glück" ~

Wie ich euch bereits angekündigt habe, gibt es diese Woche auf meinem Blog eine Buchvorstellung einer lieben Kollegin von mir, nämlich der Autorin Sara Winter
Ich freue mich, dass ich an der Blogtour teilnehmen durfte!

Liebe Kate, ich freue mich ganz besonders, dass ich bei dir heute zu Gast sein darf. Eine tolle Gelegenheit, meinen neuen Roman vorzustellen. Du hast mir eine Frage dazu gestellt, die einfach klingt, aber tatsächlich ganz schön knifflig ist.

Zwei Fragen zu Sara Winters neuem Roman


Wie bist du auf die Idee zu der Geschichte gekommen?
Ganz genau weiß ich das nicht mehr, ehrlich gesagt. Es ist schon einige Jahre her, dass ich den Anfang zu „Neue Schwester, neues Glück“ schrieb und die Handlung und die Figuren anlegte. Danach folgte eine Pause und erst später schrieb ich den Roman zuende. Allerdings ist das Thema „Schwestern“ eins, das hier und da in meinen Werken vorkommt. Vielleicht, weil ich ein Einzelkind bin und mir früher eine Schwester wünschte. In meinem Roman geht es Luisa fast genauso – sie wächst als Einzelkind auf und wird plötzlich mit der Tatsache konfrontiert, dass sie eine Halbschwester hat. Diese Nachricht überwältigt sie erst einmal, dann freut sie sich, und dann wird es doch sehr viel schwerer als sie erwartet.

Wieso Bayern?
Die Handlung sollte auf jeden Fall in Deutschland und in der Gegenwart spielen. Als ich wusste, dass Luisa einen Gutshof erbt, suchte ich nach einem Fleckchen mit Wald und Natur, zu dem ein Hof, wie ich ihn mir vorstellte, passt. Und landete in Bayern. Die Geschichte ist in der Nähe von Passau angesiedelt. Es ist allerdings nicht so, dass der Roman vor bayrischem Lokalkolorit strotzt. Es ist nie die Rede von Weißwürsten und Lederhosen. ;-) Er zeigt die Gegend um Passau als reizvolles, lebenswertes Plätzchen, das für Luisa vielleicht zu einer neuen Heimat werden kann. Die Geschichte beginnt übrigens in München. Ich wollte im selben Bundesland bleiben, aber als Gegensatz zum Landleben eine richtige Großstadt mit einem reichhaltigen kulturellen Angebot, Universität und allem Drumherum als Ausgangspunkt setzen.

Der Roman


Erst durch das Testament ihres unbekannten Vaters erfährt Luisa, dass sie eine Halbschwester hat. Gemeinsam erben sie einen bayrischen Gutshof und ein Vermögen. Auf dem Gut erfährt Luisa allerdings nur Ablehnung. Marlene scheint sie zu hassen und auch Christoph, ein guter Freund der Familie, sähe es lieber, wenn Luisa gleich wieder abreisen würde. Doch Luisa ahnt, dass mehr hinter Marlenes Verhalten steckt, und beschließt zu bleiben. Wird sie es schaffen, ihre neue Schwester für sich zu gewinnen und ihr zu helfen? Und dann ist da noch der geheimnisvolle Felix, mit dem sie entgegen allen Warnungen Freundschaft schließt. Wird er ihr Herz erobern? Luisa kämpft um ihre Schwester und um ihr Glück.

Neue Schwester, neues Glück

Traumstunden Verlag Essen, September 2012
ISBN 978-3942514224
Euro 12,90 (auch als Kindle eBook erhältlich)
Webseite des Verlags: http://traumstunden-verlag.de/

 

 

Die Autorin


Sara Winter wurde 1967 geboren und lebt seit 2012 mit ihrem Mann in einem kleinen Ort in Rheinland- Pfalz.
Sara begeistert sich neben dem Schreiben für Weihnachten, das Gärtnern und alte Gebäude. Besonders im Herbst genießt sie Spaziergänge im nahen Wald mit ihrem Mann. Ihr Herz schlägt für Schottland und England, den britischen Lebensstil und die herrliche Landschaft dort. Ihre Hochzeitsreise führte denn auch in die wild-romantischen Highlands, wo Fahren im Linksverkehr und die Suche nach Nessie nur zwei von zahlreichen Abenteuern waren.

No comments:

Post a Comment